Der teuerste Hamburger

Hamburger / Quelle:Flickr/fred_vHamburger / Quelle:Flickr/fred_v

Luxus zwischen zwei Brötchen. Aus dem Trendgericht ist mittlerweile ein regelrechter Wettkampf um den teuersten Burger geworden. Fast Food mal ganz anders.

Was noch vor nicht allzu langer Zeit ein billiger Happen für zwischendurch war, ist mittlerweile zu einem teuren, kulinarischen Erlebnis geworden. Daniel Boulud kreierte den ersten Luxusburger, den Double Truffle. In seinem Restaurant, dem DB Bistro Moderne in New York, stand erstmals der etwas andere Burger für umgerechnet 90 Euro auf der Karte. Mit Zutaten wie Foie gras (Gänsestopfleber), saftigem Rindfleisch und schwarzem Trüffel wurde der Burger nur in der Trüffelsaison angeboten und war somit der erste Hamburger, der in der Gourmetküche Fuß fasste.

Der Kampf um den teuersten Burger

Es dauerte nicht lange, bis weitere Restaurantbesitzer auf das Fast Food in der Luxusvariante aufmerksam wurden. 2008 erschien der Richard Nouveau Burger für etwa 130 Euro. Kevin O'Connell benutzte nur die feinsten Zutaten, wie das Kobe-Rindfleisch, verschiedene Pilzsorten, Greyerzer Käse, Foie gras und schwarzen Trüffel. Als absolutes Highlight wurde der Burger mit Blattgold veredelt. Auch Burger King hatte in einer Filiale in London kurz darauf The Burger um 120 Euro im Angebot. Mit Zutaten wie Schalotten-Mayonnaise, iranischem Safran, japanischem Kobe-Rindfleisch, italienischem Pata-Negra-Schinken, rosa Himalayasalz und weißem Trüffel musste dieser 24 Stunden vorher bestellt werden.

Le burger extravagant – teuer dafür einzigartig

Im Mai 2012 erschien das bis heute teuerste Fast Food der Welt: le burger extravagant. Für 295 US-Dollar kann man den Burger im Edelrestaurant Serendipity 3 in New York genießen. Wegen der exquisiten Zutaten muss der „Imbiss“ mindestens 48 Stunden vorher bestellt werden. Saftiges Fleisch vom Wagyu-Rind, feinste Kräuter- und Trüffelbutter, handgeformter Cheddar Käse aus England, der 18 Monate in Höhlen reifte, schwarzer Trüffel und ein Wachtelei bilden zwischen zwei Landbrothälften aus Frankreich den außergewöhnlichen Burger. Mit Goldflöckchen bestreut und einer Crème fraîche Haube mit Kaviar, ist dies ein Genuss, den man sich einmal im Leben gönnen möchte. Zur Krönung gibt es für den Gourmet noch einen Zahnstocher in Lilienform aus purem Gold und Diamanten.